womos.info empfiehlt: Maasholm / Schlei
Hier gibt es die besten Fischbrötchen ...
womos.info empfiehlt: Cuxhaven
Mit Blick auf die Elbmündung ...
womos.info empfiehlt: Langballigau
Historische Wanderung an der Flensburger Förde ...
womos.info empfiehlt: La Plage de Beauduc
Sehenswerter Strandabschnitt in Südfrankreich (leider keine Womos mehr erlaubt) ...
womos.info empfiehlt: Großenbrode
Stellplatz Reise - netter Platz, verkehrsgünstig gelegen ...
womos.info empfiehlt: Tankumsee / Gifhorn
Schöner Campingplatz am See mit vielen Freizeitmöglichkeiten ...

Trans Bayerwald – Mountainbiken im Bayerischen Wald

Passau5Mountainbikrunde Trans Bayerwald bei Freyung-Grafenau (Foto: © woidlife-photography / Marco Felgenhauer)Am 17. September 2018 wurde die Mountainbikerunde Trans Bayerwald mit zwei Routen - der Nord- bzw. Südroute - eröffnet. Sie führt auf 700 Kilometern und mit 17000 Höhenmetern zwischen Furth im Wald und Passau durch den Bayerischen Wald. Sie ist eine konditionell fordernde Tour - der MTB Zone Bikepark Geißkopf und das MTB Paradies Sankt Englmar befinden sich ebenso auf der Trans Bayerwald wie Routen am Hohen Bogen oder durch den Nationalpark Bayerischer Wald.

Die Nordroute der Trans Bayerwald verläuft auf rund 361 Kilometern und 8350 Höhenmeter von der Dreiflüssestadt Passau in die Drachenstadt Furth im Wald und orientiert sich am Grenzkamm Bayerischer Wald-Šumava. Wilde Wälder, Ursprünglichkeit und absolute Ruhe zeichnet die Strecke ebenso aus wie anspruchsvolle Waldpfade und aussichtsreiche Gipfelerlebnisse, wie auf dem Dreisessel oder dem Großen Arber. Die Nordroute führt durch den ältesten Nationalpark Deutschlands, den Nationalpark Bayerischer Wald, mit seinen faszinierenden Natur und den informativen Nationalparkzentren. Urige Berghütten und gemütliche Quartiere runden die jeweiligen Tagesetappen ab.

Die Etappen der Nordroute:

  • Passau – Wegscheid (45 Kilometer, 900 Höhenmeter)
  • Wegscheid – Waldkirchen (45 Kilometer, 950 Höhenmeter)
  • Waldkirchen – Mitterfirmiansreut (63 Kilometer, 1800 Höhenmeter)
  • Mitterfirmiansreut – Spiegelau (55 Kilometer, 1100 Höhenmeter)
  • Spiegelau – Zwieslerwaldhaus/Bayerisch Eisenstein (45 Kilometer, 1000 Höhenmeter)
  • Zwieslerwaldhaus/Bayerisch Eisenstein – Lam (65 Kilometer, 1600 Höhenmeter)
  • Lam – Furth im Wald (43 Kilometer, 1000 Höhenmeter)

Die Südroute der Trans Bayerwald verläuft auf rund 339 Kilometern und 8300 Höhenmetern von Furth im Wald durch den Vorderen Bayerischen Wald nach Passau, mit Ausblicken sowohl auf das Grenzmassiv als auch auf die Donauebene. Diese Route bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus moderaten Abschnitten, anspruchsvollen Trails und steilen Anstiegen. Das Gibachtmassiv zu Beginn ist fordernd. Weiterhin liegen die MTB-Hotspots Sankt Englmar und der MTB Zone Bikepark Geisskopf in Bischofsmais auf der Tour. Kulturelle Highlights wie Burgruinen, Abteien und Klöster säumen die Südroute. Die Radrunde verbindet die schönsten Mountainbikereviere miteinander.

Die Etappen der Südroute:

  • Furth im Wald – Rötz (49 Kilometer, 1000 Höhenmeter)
  • Rötz – Stamsried (37 Kilometer, 900 Höhenmeter)
  • Stamsried – Falkenstein (54 Kilometer, 900 Höhenmeter)
  • Falkenstein – Sankt Englmar (42 Kilometer, 1500 Höhenmeter)
  • Sankt Englmar– Bischofsmais (57 Kilometer, 1800 Höhenmeter)
  • Bischofsmais – Eging am See (64 Kilometer, 1500 Höhenmeter)
  • Eging am See – Passau (36 Kilometer, 700 Höhenmeter)

Etappenübersicht, Service-Informationen, bikerfreundliche Gastgeber und kostenloses Starterpaket unter www.trans-bayerwald.de

 

Weitere Attraktionen und Erlebnisse in Passau: