womos.info empfiehlt: Maasholm / Schlei
Hier gibt es die besten Fischbrötchen ...
womos.info empfiehlt: Cuxhaven
Mit Blick auf die Elbmündung ...
womos.info empfiehlt: Langballigau
Historische Wanderung an der Flensburger Förde ...
womos.info empfiehlt: La Plage de Beauduc
Sehenswerter Strandabschnitt in Südfrankreich (leider keine Womos mehr erlaubt) ...
womos.info empfiehlt: Großenbrode
Stellplatz Reise - netter Platz, verkehrsgünstig gelegen ...
womos.info empfiehlt: Tankumsee / Gifhorn
Schöner Campingplatz am See mit vielen Freizeitmöglichkeiten ...

Grünkohlzeit in der Kohltourhauptstadt Oldenburg – Veranstaltungstipps und Kohlfahrten

Grünkohlzeit in der Kohltourhauptstadt OldenburgHallo Grünkohl - Grünkohlzeit in Oldenburg (Foto: Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH / Sascha Stüber)Von Oktober bis Gründonnerstag ist Grünkohlzeit in der Kohltourhauptstadt Oldenburg. In dieser Zeit steht der regionale Grünkohl – auch Oldenburger Palme genannt - im Mittelpunkt. Seit 2011 gibt es sogar eine Grünkohlakademie, die sich mit dem Wintergemüse befasst.

Weitere Informationen: www.kohltourhauptstadt.de / www.oldenburg-tourist.de 

Start in die Grünkohlsaison - Hallo Grünkohl

Die Grünkohlsaison in Oldenburg startet immer am ersten Sonntag im November unter dem Motto „Hallo Grünkohl" in eine neue Runde. Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntages findet auf dem Rathausmarktplatz die offizielle Eröffnung statt. Eingeladen wird zu einem abwechslungsreichen Nachmittag mit verschiedenen Angeboten, die einen Einblick in die Vielseitigkeit des gesunden Wintergemüses geben.

Unter dem Motto „Hallo Grünkohl“ wird die Kohlsaison am 7. November 2021 ab 12.00 Uhr mit einem offiziellen Fest unter Corona-Auflagen in der Kohltourhauptstadt Oldenburg eröffnet. Der Rathausmarkt im Herzen der Stadt verwandelt sich wieder in ein Grünkohldorf mit verschiedenen Angeboten rund um die Oldenburger Palme. Parallel öffnen auch die Geschäfte in der Fußgängerzone innerhalb des Wallrings sowie das Heiligengeistviertel bis zur Bahnüberführung am Pferdemarkt von 13.00 bis 18.00 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag.

Nachdem „Hallo Grünkohl“ im letzten Jahr ausfallen musste, wird in diesem Jahr endlich wieder die Grünkohlsaison mit einem Fest eröffnet. Von 12.00 bis 18.00 Uhr wird der Rathausmarkt Genussplatz. Coronabedingt ist das Angebot reduziert. Sechs gastronomische Anbieter servieren am 7. November verschiedene Varianten der Oldenburger Palme. So servieren Abel & Gerdes Catering, die Meerpohl Spezialitäten-Fleischerei und der Ratskeller den klassischen Oldenburger Grünkohl. Beim Feinkosthändler und Marktbeschicker Bastwöste gibt es Grünkohlpesto und Grünkohl-Sandwich. Erstmalig dabei sind die Brauerei Balzbraeu aus Sandkrug mit ihren Bierspezialitäten und das Café Magdalena mit vegetarischen Grünkohlgerichten.

Informationen, Beratung und Fanartikel gibt es am Informationsstand der OTM. Hier wird auch der Botanische Garten der Carl von Ossietzky Universität etwas über die Oldenburger Grünkohlforschung berichten und eine aktuelle Studie zum Zucker in Grünkohl vorstellen. Außerdem bietet die OTM mit Start am 7. November eine Mitmachaktion von Kohlfans für Kohlfans an. Anlass ist die Geburtsstunde der ersten Oldenburger Kohlfahrt im Jahr 1871 vor 150 Jahren. Die Kohlfahrt ist seit jeher ein Gemeinschaftserlebnis. Das wird mit einem einzigartigen Grünkohl-Fanmagazin gewürdigt, das mit allen Grünkohlfans gemeinsam erstellt werden soll. Einzigartig, weil Ideen, Erlebnisse oder kreative Arbeiten der Fans Bestandteil des Magazins werden sollen. Ob Geschichten, Gedichte, Gebasteltes, Gemaltes, Geheimrezepte, Fotos und, und, und – alles ist erlaubt.

Für die Veranstaltung wurde ein Hygienekonzept entwickelt. Der Zutritt ist nur mit „3G – Geimpft, Genesen, Getestet“ gestattet und die zulässige Personenzahl ist auf 500 Menschen begrenzt. Am Einlass und an den Ständen besteht die Tragepflicht eines Mund-Nasen-Schutzes und die Registrierung ist mit der Corona-Warn-App oder handschriftlich möglich. Das Testzentrum JuMo, Julius-Mosen-Platz 2 (Ecke Theaterwall), wird am 7. November von 11.30 bis 17.00 Uhr öffnen. Alle, die kurzfristig Bedarf haben, können sich online unter oldenburg.bitte-teste-dich.de einen Termin für einen Corona-Antigen-Schnelltest buchen und das Testergebnis in wenigen Minuten erhalten.

Auch an weiteren Stellen in der Stadt gibt es Grünkohlangebote diesen Sonntag. Die Haarenstraßen- und Julius-Mosen-Platz-Werbegemeinschaft wird gemeinsam mit dem Woyton an diesem Sonntag auf dem Julius-Mosen-Platz die neue „Suppenliebe“ anbieten. Dort wird es deftigen Grünkohleintopf von Bley Fleisch- und Wurstwarten aus Edewecht geben.

Alle Informationen zur Veranstaltung sind veröffentlicht unter www.kohltourhauptstadt.de/saisonstart.

Grünkohl botanisch gesehen

Im Botanischen Garten Oldenburg beobachten und studieren die TeilnehmerInnen die Kohlpflanze in ihrem natürlichen Habitat, dem Beet. Dabei lernen sie die Oldenburger Palme blattnah kennen und erwerben ein „kohlossales" Wissen über die heilkräftigen Inhaltsstoffe des Wintergemüses. Anmeldungen können über die Touristinfo Oldenburg (Fon +49 441 361613-66 oder Email stadtfuehrungen(at)oldenburg-tourist.de) erfolgen.

Preis: Gruppen 69,00 Euro

  • Wunschtermine für Gruppen auf Anfrage (buchbar von November bis März)

Kohlfahrten

In Oldenburg gibt es den Brauch der Kohlfahrten. Hunderte Gruppen treffen sich jedes Jahr zur Grünkohlzeit, um sich auf den Weg zu einem Grünkohlessen zu machen den kühlen Temperaturen zum Trotz.

Der Oldenburger Turnerbund (OTB) gilt als Erfinder der Kohlfahrten in ihrer heutigen Form: Die erste Kohlfahrt ist in der Vereinschronik des OTB vom 15. Januar 1871 dokumentiert. Diese begann jedoch nicht als solche, sondern als Winterturnfahrt der Männerabteilung und damit Ausdruck der Wanderlust mit anschließender Stärkung. Spiele und musikalische Begleitung wurden erst Anfang des 20. Jahrhunderts eingeführt. Zur Tradition der Kohlfahrten gehörte aber schon immer ein gemütliches Beisammensein. Ein fester Bestandteil in früheren Zeiten waren Kohlzeitungen mit Kohlliedern, gesungen nach seinerzeit bekannten Melodien. (Quelle: Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH)

City-Boßeln

Hierbei werden zwar ebenfalls die grundlegenden Techniken des ur-norddeutschen Sports vermittelt. Allerdings liegt der Schwerpunkt auf historischen und städtebaulichen Aspekten der Kohltourhauptstadt. Los geht es am Cäcilienplatz hinter dem Staatstheater. Anmeldung und Infos unter Fon +49 441-36161366 oder per Email info(at)kohltourhauptstadt.de.

Preis: Gruppe für 89,00 Euro

  • Wunschtermine für Gruppen auf Anfrage 

Kulinarische Stadtführung

Wer nicht selbst am Herd stehen will, kann die kulinarischen Genüsse der Kohltourhauptstadt auf einer besonderen Form der Stadtführung kennen lernen. Zwischen den Gängen gibt es Unterhaltsames aus Oldenburgs Geschichte. Los geht es am Oldenburger Schloss, Eingang Schlossplatz. Anmeldungen können über die Touristinfo Oldenburg (Fon +49 441 361613-66, Email stadtfuehrungen(at)oldenburg-tourist.de) erfolgen.

Preis: 29,00 Euro pro Person

  • jeder zweite und letzte Freitag im Monat :: 15.00 - 18.30 Uhr