womos.info empfiehlt: Maasholm / Schlei
Hier gibt es die besten Fischbrötchen ...
womos.info empfiehlt: Cuxhaven
Mit Blick auf die Elbmündung ...
womos.info empfiehlt: Langballigau
Historische Wanderung an der Flensburger Förde ...
womos.info empfiehlt: La Plage de Beauduc
Sehenswerter Strandabschnitt in Südfrankreich (leider keine Womos mehr erlaubt) ...
womos.info empfiehlt: Großenbrode
Stellplatz Reise - netter Platz, verkehrsgünstig gelegen ...
womos.info empfiehlt: Tankumsee / Gifhorn
Schöner Campingplatz am See mit vielen Freizeitmöglichkeiten ...

Was ist los in Lüneburg? - Veranstaltung, Führung oder Ausstellung für Ihre Tour nach Lüneburg

In unserem Beitrag Was ist los in Lüneburg? finden Sie Tipps für Veranstaltung, Führung oder Ausstellung aus der womos.info-Redaktion. Lüneburg ist das ganze Jahr hindurch Ziel für einen Wochenendtrip oder einen längeren Aufenthalt. Besonders die Events sind legendär. Zu den festlichen Höhepunkten zählen u.a. die Weihnachtsstadt, die Lüneburger Wohnmobiltage, die Salztage, das Stadtfest oder die Sülfmeistertage.

Event-Tipp für Literaturfans

Literaturfest Niedersachsen 2021 - Rituale

Literaturfest Niedersachsen 2021 - RitualeDas Literaturfest Niedersachsen der VGH Stiftung bringt Kultur mit einem vielfältigen Programm an rund 20 Orte in Niedersachse. Hochkarätige Schriftstellerinnen und Schriftsteller sowie bekannte Schauspielerinnen und Schauspieler lesen zum festivalübergreifenden Thema „Rituale“.

Renommierte Autorinnen und Autoren wie Isabel Bogdan, Eva Menasse, Clemens Meyer, Martin Mosebach, Tilman Rammstedt, Sasha Marianna Salzmann oder Peter Stamm sowie Schauspielerinnen und Schauspieler wie Fabian Hinrichs, Ulrich Noethen, Anna Schudt, Johann von Bülow oder Hanns Zischler sind an besonderen Spielstätten Niedersachsens zu Gast.

Das Literaturfest Niedersachsen steht in diesem Jahr unter dem Thema „Rituale“ und beleuchtet aus vielfältigen Perspektiven alltägliche sowie außergewöhnliche Rituale. Susanne Mamzed, Intendantin des Festivals, sagt zur programmatischen Ausgestaltung: „Wir brauchen Rituale, sie geben uns Halt und strukturieren unser Leben. Beim Literaturfest Niedersachsen wollen wir verschiedenste Rituale aufzeigen. Es wird Lesungen und Texte zu familiären Ritualen und zu Ritualen im Sport geben, zu den Insignien der Macht und zu Ritualmorden, zu den großen Jahresfesten und anderen Feierlichkeiten.“

Bei einem Klostertag in Walsrode spürt das Literaturfest alten klösterlichen Ritualen nach. Der in Frankfurt/Main aufgewachsene Prinz Asfa-Wossen Asserate wirft einen analytisch-amüsanten Blick auf die Umgangsformen der Deutschen. Und in der Ostfriesischen Landschaft erlebt das Publikum die Besonderheiten ostfriesischer und japanischer Teezeremonien.

Festivals aufm Platz, das neue Format des Literaturfestes, das 2020 unter den Bedingungen der Corona-Pandemie gemeinsam mit den Niedersächsischen Musiktagen der Niedersächsischen Sparkassenstiftung aus der Taufe gehoben wurde, geht 2021 in die zweite Runde: Im Emsland und in Südniedersachsen werden an zwei Wochenenden literarisch-musikalische Programme auf öffentlichen Plätzen und bei freiem Eintritt zu erleben sein.

Auch mit anderen Angeboten setzt das Literaturfest den coronabedingt eingeschränkten Besucherkapazitäten und mangelnden Austauschmöglichkeiten die Vorzüge des Digitalen entgegen: Ein virtuelles literarisches Speeddating gewährt intime Einblicke in die Schreibrituale von sechs Autorinnen und Autoren. Außerdem sind Live-Streams und -Mitschnitte einzelner Veranstaltungen geplant.

Das Literaturfest Niedersachsen wird 2021 bereits zum 15. Mal von der VGH Stiftung veranstaltet. Partner sind die VGH Regionaldirektionen, die Historischen Landschaften sowie lokale Mitveranstalter. Kulturpartner ist NDR Kultur.

Infos für Besucher*innen:

  • Wann: 9. - 26. September 2021
  • Wo: 20 Orte in Niedersachsen lt. Programm
  • Wieviel: Tickets ab 15,00 Euro bei Reservix.de - Literaturfest (+)
  • Wer: Kontakt unter Fon (0800) 4566540 sowie mehr Informationen auf der Homepage www.literaturfest-niedersachsen.de

Und noch ein Tipp:

Vom 28. August – 2. Oktober 2021 finden die Niedersächsischen Musiktage statt. Mehr Informationen finden Sie bei Reservix.de oder auf der Homepage www.musiktage.de/nmt

Weihnachtsstadt Lüneburg

Weihnachtsstadt Lüneburg 2019 – die Weihnachtsmärkte

Lüneburg gehört sicherlich zu den festlichsten Weihnachtsstädten in Norddeutschland. Unter dem Motto "Lüneburg leuchtet" erstrahlt vom 27. November an die über 1000 Jahre alte Hansestadt wieder im weihnachtlichen Glanz. Die historischen Giebel präsentieren die schönsten Illuminationen, auch die Innenstadtkirchen St. Michaelis, St. Johannis und St. Nicolai sowie das historische Rathaus und der Wasserturm werden in verschiedenen Lichtarrangements in Szene gesetzt.

Auf dem Marktplatz vor dem Rathaus findet der Weihnachtsmarkt statt, der im Jahr 2016 von der Redaktion der Zeitschrift GEO zu einem der zehn stimmungsvollsten Märkte in Deutschland gewählt wurde.

Weihnachtsmarkt vor dem Lüneburger Rathaus

  • Wann: 27. November bis 23. Dezember 2019 - täglich 10.00 - 20.00 Uhr, So ab 11.00 Uhr
  • Was: Weihnachtlicher Schmuck, Holzspielzeug, Lüneburger Salzlampen, 16.00 Uhr Weihnachtsmann, 17.00 Uhr Konzertprogramm von Chören aus der Region
  • Wo: Marktplatz Lüneburg vor dem historischen Rathaus

Weihnachtsmarkt bei St. Johannis

  • Wann: 27. November bis 23. Dezember 2019 - täglich 11.00 – 21.00 Uhr
  • Was: Gemütliche Holzhütte in einem Tannenwald und kleine Holzbuden locken mit Zuckerwaren, Lebkuchen, Gewürzen und weihnachtlichen Geschenkideen
  • Wo: an der St. Johanniskirche am Platz „Am Sande"

Weihnachtsmarkt am Alten Kran

  • Wann: 27. November bis 23. Dezember 2019 - Mo - Sa 10.00 - 20.00 Uhr, So ab 11.00 Uhr
  • Was: 10 kleine Holzhütten mit Angeboten wie Biofrischnudeln, Meeresspezialitäten, Burger aus Bio-Rindfleisch, leckerer Baumkuchen aus Salzwedel, weißer und roter Winzerglühwein, Feuerzangenbowle, hochwertiges regionales Kunsthandwerk
  • Wo: im historischen Wasserviertel gegenüber vom Stintmarkt

Historischer Christmarkt in der Lüneburger Altstadt

  • Wann: 7. und 8. Dezember 2019, Sa 12.00 – 19.00 Uhr, So 11.00 – 17.00 Uhr
  • Was: Historischer Markt mit Händlern und Handwerkern, kleine Konzerte und Adventssingen in St. Michaelis
  • Wo: Altstadt rund um die St. Michaeliskirche, Johann-Sebastian-Bach-Platz

Lüneburger Winterhof

  • Wann: 25. November - 30. Dezember 2019, Mo - Fr 13.00 - 22.00 Uhr, Sa - So 11.00 - 22.00 Uhr
  • Was: 15 Meter hohe illuminierte Weihnachtspyramide, regionale Spezialitäten vom Lüneburger Familienunternehmen Olma freuen sowie klassisch leckere Crêpes, Flammkuchen und belegte Baguettes
  • Wo: Innenhof der Krone, Heiligengeiststraße 39 - 41, 21335 Lüneburg

Weitere Termine

An den Adventswochenenden finden Stadtführungen unter dem Motto „Giebel im Licht" durch die Weihnachsstadt Lüneburg statt. Für Wärme sorgt ein heißes Getränk in luftiger Höhe auf dem Wasserturm. Die Führung für Einzelpersonen an den Adventswochenenden um 16.00 Uhr (14,00 Euro pro Person). Gruppen können diese 90minütige Führung individuell buchen. Zur Online-Buchung 

Und wenn Sie etwas für soziale Zwecke tun wollen: Der Wichernkranz wird wieder auf der Spitze des Wasserturms montiert. Dieser Adventskranz mit einem Durchmesser von 13 Metern dient jedes Jahr einem guten Zweck: Per SMS oder per Telefonanruf (SMS mit dem Wort: LICHT an die Nummer 32222 oder Fon 09003 - 9424376) können Sie den Kranz zum Leuchten bringen und gleichzeitig einen kleinen Betrag spenden. Die Diakonie in der Region, der Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis Lüneburg und der Trägerverein Wasserturm e.V. haben das Projekt unter dem Motto „Ein Licht anzünden für jedes Kind" im Jahr 2008 ins Leben gerufen. Der Wichernkranz ist eine sehenswerte Erinnerung an den Erfinder des Adventskranzes Johann Hinrich Wichern und sein Lebenswerk, Kindern in Not zu helfen. In diesem Jahr wird Kinderschutzzentrum Nord-Ost Niedersachsen gefördert, das Haupt- und Ehrenamtliche bei Fragen rund um das Thema Kindeswohl und Kinderrechte berät und unterstützt.

Wasserturm Lueneburg Bernd Kasper pixelio.deDer Wasserturm mit dem größten Adventskranz Europas und die St. Johanniskirche (Foto: Bernd Kasper / pixelio.de)

Wer mit Kindern in die Weihnachtsstadt Lüneburg kommt, sollte sich diese Termine merken. Am 7. Dezember 2019 findet im winterlichen Rathausgarten um 16.30 Uhr das Weihnachtskino statt. Der Eintritt ist frei. Am 7. und 14. Dezember 2019 in der Zeit von 13.00 – 17.00 Uhr wird zum Adventsbasteln für Kinder ins Heinrich-Heine-Haus (Am Ochsenmarkt 1) eingeladen. Das Adventsbasteln ist kostenlos. Im Huldigungssaal des Rathauses wird das Weihnachtsmärchen „Warum der Teufel Hilfe brauchte" aufgeführt. Termine sind der 13. Dezember um 16.00 Uhr, der 14. Dezember um 16.00 und 17.00 Uhr, der 15. Dezember um 15.00 und 16.00 Uhr, der 20. Dezember um 16.00 Uhr, der 21. Dezember um 16.00 und 17.00 Uhr und der 22. Dezember um 15.00 und 16.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Alle wichtigen Informationen zur Weihnachtsstadt Lübeck können hier nachgelesen werden: www.weihnachtsstadt-lueneburg.de.

Was ist los in Lüneburg?

Weitere Infos folgen.