womos.info empfiehlt: Maasholm / Schlei
Hier gibt es die besten Fischbrötchen ...
womos.info empfiehlt: Cuxhaven
Mit Blick auf die Elbmündung ...
womos.info empfiehlt: Langballigau
Historische Wanderung an der Flensburger Förde ...
womos.info empfiehlt: La Plage de Beauduc
Sehenswerter Strandabschnitt in Südfrankreich (leider keine Womos mehr erlaubt) ...
womos.info empfiehlt: Großenbrode
Stellplatz Reise - netter Platz, verkehrsgünstig gelegen ...
womos.info empfiehlt: Tankumsee / Gifhorn
Schöner Campingplatz am See mit vielen Freizeitmöglichkeiten ...

Warum Hamburg? Citytrip in die Stadt an der Elbe - Gründe für eine Tour nach Hamburg

Warum Hamburg? Gründe für eine Tour nach Hamburg gibt es viele. Ein Citytrip in die Stadt an der Elbe bedeutet vor allem viel Wasser und maritimes Flair. Als Ziel für eine Städtereise hat Hamburg jedoch viel mehr zu bieten. Das umfangreiche Freizeit- und Kulturangebot, das Nachtleben im Vergnügungsstadtteil St. Pauli und ein breites Shoppingangebot machen Hamburg zu einer einer der beliebtesten Städtedestinationen Europas.

Hamburg maritim

Warum Hamburg? Viele Gründe für eine Tour nach HamburgHamburg an der Elbe: Hafen und Michel (Foto: Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. / Rainer Kiedrowski)Die größte Attraktion Hamburgs ist der Hafen selbst. Die Silhouette aus Hafenkränen und Schiffen aus aller Welt prägen den unverwechselbaren maritimen Charakter der Großstadt. Der Hafen kann auf eine jahrhundertealte Geschichte zurückblicken, und das wird jedes Jahr im Mai mit einem einzigartigen Hafengeburtstag gefeiert – 2015 bereits zum 826. Mal.

Ein Besuch in der historischen Speicherstadt mit seinen denkmalgeschützten roten Backsteinfassaden sollte zu einer Städtereise nach Hamburg gehören. In dem größten zusammenhängenden Lagerhaus-Komplex der Welt gibt es zahlreiche Museen zu entdecken, darunter zum Beispiel das „Speicherstadtmuseum", die Erlebnisausstellung „Dialog im Dunkeln" oder das „Miniatur Wunderland" mit der größten Modelleisenbahnanlage der Welt.

Gleich nebenan befindet sich Hamburgs HafenCity, die im ehemaligen Hafengebiet entsteht und mit 155 Hektar das größte innerstädtische Stadtentwicklungsprojekt Europas ist. Das neue Innenstadtviertel glänzt mit außergewöhnlicher Architektur, kilometerlangen Promenaden, öffentlichen Plätzen, Restaurants und Kulturstätten.

Hamburg kulturell

Hamburg Jungfernstieg, Binnenalster und RathausHamburg an der Elbe: Binnenalster, Jungfernstieg, Rathaus (Foto: Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. / Hans Peter Merten)Als Kulturmetropole verfügt Hamburg über große klassische Orchester, wie die Philharmoniker Hamburg unter Chefdirigentin Simone Young, das NDR–Symphonieorchester unter Thomas Hengelbrock oder das Ensemble Resonanz. Musikalische Highlights im Veranstaltungsjahr sind u.a. das Elbjazz-Festival im Mai mit seinen ungewöhnlichen Konzert-Orten im Hamburger Hafen oder die Hamburger Ballett-Tage im Juni, an denen das Hamburg Ballett fünfzehn Ballette John Neumeiers zeigt.

Hamburg ist bekannte Musicalmetropole. Aktuelle Musicals sind „Der König der Löwen", "Rocky – das Musical", "Phantom der Oper", das St. Pauli-Musical „Heiße Ecke" und „Das Wunder von Bern".

Theaterfans können auf ihrem Städtetrip Hamburg einen Theaterbesuch in einem der renommierten Häuser, wie Thalia–Theater und Deutsches Schauspielhaus, planen oder in über 40 weiteren Theatern aus einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm wählen.

Zwischen Alster und Elbe liegt die Hamburger Kunstmeile. Hier finden Sie fünf Museen, die aktuelle, zeitgenössische und historische Kunst von Malerei und Zeichnung über Skulptur und Fotografie bis hin zu Kunsthandwerk und Design präsentieren. Im einzelnen sind dies das Bucerius Kunst Forum, die Hamburger Kunsthalle, das Museum für Kunst und Gewerbe, der Kunstverein Hamburg und die Deichtorhallen. Alle Kunstmuseen können zu Fuß erreicht werden. Die Entfernung zwischen den einzelnen Häusern beträgt insgesamt rund 3,5 Kilometer, wenn Sie an Ihren Ausgangspunkt zurückkehren.

Hamburg trendy

Hamburg ist Shopping-Metropole mit der größten Dichte an Einkaufspassagen in Nordeuropa, eleganten Boutiquen sowie kreativer Mode in den Szene-Quartieren. Weltberühmte Modelabels wie „Jil Sander" oder „Jette Joop" starteten in Hamburg. Ihre Geschäfte sind auch heute noch auf dem Luxus-Boulevard „Neuer Wall" zu finden. Nachwuchs-Designer wie Anna Fuchs, Kathrin Musswessels oder Maison Suneve haben sich im Schanzen- und Karoviertel sowie St. Pauli angesiedelt.

Hamburg nachts

Die Reeperbahn ist Deutschlands berühmteste Partymeile. Nachtschwärmer finden auf der Reeperbahn und ihren Seitenstraßen Große Freiheit, Hamburger Berg, Talstraße, Silbersackstraße sowie in der Gegend um den Hans-Albers-Platz ganz unterschiedliche musikalische Einflüsse, Trends und Entertainments. Aber auch die Bar-Restaurants an der Elbe, St. Georgs schwules Nachtleben, sowie die Bars, Kneipen, Konzert- und Musikclubs des Karoviertels, von Ottensen und Altona bieten Nachtschwärmern eine weitere große Auswahl.

Nützliche Infos für die Reiseplanung

  • Auf der Internetseite der Hamburg Tourismus GmbH finden Sie Informationen für Ihren Citytrip: www.hamburg-tourism.de
  • Zur Fahrplanauskunft der Hamburger Verkehrsverbund GmbH (HVV):

Mit dem HVV zu uns

 

 

Was ist los in Hamburg?

Events und Ausstellungen - Citytrip Hansestadt HamburgSaxophonspieler auf dem Hamburg Festival (Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Timo Sommer)Die Hansestadt Hamburg ist beliebtes Ziel für einen Citytrip. Neben den vielen Attraktionen uns Sehenswürdigkeiten finden Einheimische und Touristen ein großes Angebot an sportlichen, kulturellen und bunten Events und Ausstellungen, in denen sich die weltoffene Atmosphäre der Hansestadt widerspiegelt.

Zu den sportlichen Großereignissen gehören insbesondere der Haspa Marathon Hamburg, der ITU World Triathlon Hamburg und die Hamburg Cyclassics, Europas größtes Radrennen. Jedes Jahr im Mai wird auf der knapp vier Kilometer langen „Hafenmeile“ entlang der Elbe zwischen HafenCity und dem Museumshafen Övelgönne der Hafengeburtstag gefeiert. Zu den Höhepunkten des größten Hafenfestes der Welt. Zu den Höhepunkten des umfangreichen Programms zählen die Einlaufparade am Donnerstag, die Auslaufparade am Sonntag, das traditionelle Schlepperballett sowie das Feuerwerk am Samstagabend. Kulturelle Sternstunden sind die Ballett-Tage und die Hamburger Theaternacht.

Das Markenzeichen des Theaters auf Kampnagel sind innovative Theater-, Tanz- und Performanceprojekte sind. In dem ungewöhnlichen Ambiente umgebauter Industriehallen hat sich das Theater auf Kampnagel zur international bedeutenden Bühne für darstellende Künste entwickelt. Die Deichtorhallen mit ihrer besonderen offenen Stahlglas-Architektur bieten den passenden Rahmen für internationale Großausstellungen. In der Weihnachtszeit bieten 16 große Weihnachtsmärkte von historisch und hanseatisch über kunsthandwerklich und traditionell bis frivol.

Anreise zu den Events und Ausstellungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Route mit dem HVV planen

16. Oktober 2021 - 18. April 2022 - Meistens grundiere ich mit Kreide...

Meistens grundiere ich mit Kreide... - Emil Noldes Maltechnik

Die Hamburger Kunsthalle präsentiert "Meistens grundiere ich mit Kreide..." Emil Noldes Maltechnik vom 16. Oktober 2021 - 18. April 2022. Die Studioausstellung stellt Noldes Maltechnik und Arbeitsweise vor, indem anhand von elf Gemälden erstmals ein vertiefter Einblick in die maltechnische Herangehensweise Emil Noldes geboten wird, die wichtig für das Verständnis seiner Werke ist.

Wissenswertes zur Ausstellung:

26. November 2021 - 27. März 2022 - Klasse Gesellschaft. Alltag im Blick niederländischer Meister.

Klasse Gesellschaft. Alltag im Blick niederländischer Meister.

Mit "Klasse Gesellschaft. Alltag im Blick niederländischer Meister." widmet die Hamburger Kunsthalle vom 26. November 2021 - 27. März 2022 mit ca. 150 Werken - Gemälden, Zeichnungen, Fotografien, Druckgraphik und Videokunst - einer der facettenreichsten Epochen der europäischen Kunstgeschichte eine umfassende Schau. Der hochkarätige Bestand der Hamburger Kunsthalle an Gemälden des holländischen 17. Jahrhunderts ist der Ausgangspunkt der Ausstellung, in der die Werke auf Arbeiten von Stefan Marx und Lars Eidinger treffen. Die beiden Künstler reflektieren die Themen und Motive, stellen sie in einen größeren Kontext und heben dadurch traditionelle Grenzen auf. So spiegelnd die Fotografien und Videos des bekannten Schauspielers Lars Eidingers eine Fülle von alltäglichen Beobachtungen an unterschiedlichen Orten wider. Sie halten oftmals paradoxe Alltagsszenen und das ambivalente Verhalten der Menschen fest, ohne dieses zu bewerten. Teilweise angereichert mit Szenen aus Theater und Film, ergeben sich hintergründige, eigenwillige und tiefsinnige Bildwelten, die unerwartete Parallelen zu den Werken der Alten Meister offenbaren.

Wissenswertes zur Ausstellung:

bis 10. April 2022 - Space Program: Rare Earths

Die Deichtorhallen auf interstellarer Mission - Space Program: Rare Earths

Die Deichtorhallen Hamburg begeben sich gemeinsam mit dem amerikanischen Künstler Tom Sachs und seinem Team von Bildhauer*innen und Astronaut*innen auf eine interstellare Mission, dem "Space Program: Rare Earths (Seltene Erden)". Sachs geht auf seiner Erkundungsreise an die Grenzen anderer Welten und menschlicher Möglichkeiten zur Erforschung des Weltraums. Die gerade mit großer Aufmerksamkeit eröffnete Ausstellung ist noch bis zum 10. April 2022 zu sehen und bietet den Besucher*innen eine Space-Landschaft, in der sie interaktiv mitwirken können.

Wissenswertes zur Ausstellung:

27. November 2021 - 4. April 2022: It's all about freedom

It's all about freedom: Tomi Ungerer

Tomi Ungerer (1931-2019) gilt über den deutschsprachigen Raum hinaus als einer der einflussreichsten Zeichner und Illustratoren. Bekannt wurde er der breiten Öffentlichkeit mit Kinderbüchern wie "Die drei Räuber" oder "Otto". Sein grafisches Werk ist jedoch vor allem durch satirische soziopolitische Beobachtungen aus seiner Zeit in den USA geprägt. Die Ausstellung in der Sammlung Falckenberg, in Zusammenarbeit mit Aria Ungerer, zeigt vom 27.November 2021 - 4. April 2022 einen Querschnitt durch alle Schaffensphasen des Künstlers - von der Kindheit bis zu späten Collagen und Objekten

Wissenswertes zur Ausstellung:

7. Januar - 8. Mai 2022 - DRIFT

DRIFT - Moments of Connection

Anlässlich des 5. Geburtstags der Elbphilharmonie Hamburg inszeniert das international gefragte Künstlerduo DRIFT im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MK&G) seine bisher umfangreichste Präsentation in Deutschland. DRIFT verwandelt das MK&G auf 350 Quadratmetern mit drei spektakulären kinetischen raumfüllenden Skulpturen in einen sinnlichen Erlebnisraum. Selbstleuchtende reale Löwenzahnsamen, prachtvolle Seidenblüten, die sich voller Anmut entfalten und zurückziehen, und eine Rauminstallation, die das Verhalten von Pflanzen und Tieren nachahmt, lassen die Besucher*innen die tiefe Verbindung des Menschen mit der Natur erfahren.

Wissenswertes zur Ausstellung:

12. Februar - 24. April 2022 - Minimal Art

Bucerius Kunst Forum: Minimal Art – Körper im Raum

Reduzierte Formensprache, die Verwendung industriell gefertigter Materialien und ein hohes Maß an Oberflächenästhetik sind die Kennzeichen der Minimal Art, die Anfang der 1960er Jahre in den USA entstand. Die Ausstellung im Bucerius Kunst Forum widmet sich erstmals der sinnlichen Seite des Minimalismus.

Wissenswertes zur Ausstellung:

28. April - 1. Mai 2022 - Breaking Waves

„Breaking Waves“ erleuchten die Elbphilharmonie Hamburg

Das Künstlerduo DRIFT aus Amsterdam inszeniert an der Fassade des Konzerthauses einen Glanzpunkt zum fünften Geburtstag. Mit einer spektakulären Lichtinstallation des niederländischen Künstlerduos DRIFT sendet die Elbphilharmonie an 4 Tagen und zum Start des Internationalen Musikfestes ein Signal der Freude und der Bewegung in die Welt. „Breaking Waves“ heißt die Arbeit, bei der hunderte beleuchtete Drohnen zum Einsatz kommen. Choreografiert zum Konzert für Klavier und Orchester von Thomas Adès.

Wissenswertes zum Event:

28. April - 1. Juni 2022 - Internationales Musikfest

Internationales Musikfest Hamburg

Mit einer Aufführung von Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung" beginnt am 28. April die siebte Ausgabe des Internationalen Musikfests Hamburg. In den darauffolgenden Wochen feiert Hamburg unter dem Motto "Natur" die Vielfalt der Musik mit einer Fülle an exzellent besetzten und programmierten Konzerten. Zu den Gästen gehören etwa das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das Philharmonia Orchestra, das Boston Symphony Orchestra, das Gewandhausorchester Leipzig, das Royal Philharmonic Orchestra, das Budapest Festival Orchestra, das Orchestre de Paris, das Oslo Philharmonic oder die Filarmonica della Scala Mailand. Wie in den Jahren zuvor sind auch die lokalen Orchester wieder mit starken Beiträgen vertreten. Insgesamt stehen 64 Veranstaltungen auf dem Programm.

Wissenswertes zum Musikfest:

20. Mai - 18. September 2022 - Triennale der Photographie

8. Triennale der Photographie Hamburg 2022

Die 8. Triennale der Photographie Hamburg wird in zwölf Ausstellungen das Thema CURRENCY aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Vom Fotoalbum aus der Kolonialzeit, über bildgewordene Phantasien, experimentelle Aufnahmen bis zur sozialen Dokumentarfotografie reicht die Auseinandersetzung mit den vielfältigen Möglichkeiten, mit denen Fotografien produziert, zirkuliert und interpretiert werden. Den Ausstellungsparcours durch Hamburg haben die künstlerische Leiterin Koyo Kouoh und ihr internationales Team sowie die Kurator*innen der zehn beteiligten Museen und Ausstellungshäuser in Hamburg entworfen. Die Ausstellungen werden von zahlreichen Veranstaltungen und einem mehrtägigen Festival im Juni 2022 begleitet

Wissenswertes zur Ausstellung:

3. - 4. Juni 2022 - Elbjazz Festival

Elbjazz Festival 2022 - Live-Konzerte an ungewöhnlichen Orten im Hamburger Hafen

Elbjazz - Live-Konzerte im Hamburger HafenElbjazz 2014 (Foto: www.spahrbier.de)Vom 3. - 4. Juni 2022 können Besucher*innen des Elbjazz-Festivals auf mehreren Bühnen internationalen und nationalen Jazz vom Feinsten erleben. Rund 50 Konzerte finden an ungewöhnlichen Orten statt, kombiniert mit dem Flair des Hamburger Hafens und der Möglichkeit, mit der Barkasse von Konzert zu Konzert zu fahren. Elbjazz präsentiert Newcomer oder Legenden, lokale oder internationale Größen, in kleinen Hafenbars oder auf großen Open-Air-Bühnen in der HafenCity und auf der Werft Blohm&Voss. Neue spektakuläre Konzertlocation ist auch die Elbphilharmonie, die im Januar 2017 eröffnet wurde. Zum vielfältigen Rahmenprogramm des zweitägigen Festivals gehören u.a. Workshops, Filme, Ausstellungen und Veranstaltungen für Kinder.

Per Barkasse können die Besucher zwischen der Elbphilharmonie und Blohm+Voss pendeln. Alternativ wird ein Bus-Shuttle zwischen Elbphilharmonie und den Landungsbrücken angeboten – von dort ist das Werftgelände innerhalb weniger Gehminuten durch den Alten Elbtunnel bequem zu Fuß zu erreichen.

Wissenswertes zum Event:

  • Elbjazz GmbH, Große Elbstraße 277a, 22767 Hamburg, Fon +49 (0) 40-431795945, Email ahoi(at)elbjazz.de
  • Tickets und Programm www.elbjazz.de

19. - 30. Juni 2022 - Baletttage

Hamburger Balletttage mit dem Hamburg Ballett John Neumeier

Der Juni steht in Hamburg traditionsgemäß voll und ganz im Zeichen des Balletts. 2022 zeigt das Hamburg Ballett von John Neumeier zahlreiche Gastspiele sowie eigene Ballettinszenierungen, darunter Klassiker wie dem „Beethoven-Projekt“, „Liliom“ oder „Hamlet 21“. Das 47. Ballettfestival wird eingeläutet mit einer Premiere von „The Winter's Tale“, einer Koproduktion des Royal Ballet und des National Ballet of Canada.

Informationen zum Festival:

3. - 21. August 2022 - Sommerfestival Kampnagel

Internationales Sommerfestival Kampnagel

Das Festival auf Kampnagel gehört seit rund 30 Jahren zu den großen europäischen Events für zeitgenössische Performances. Pop trifft auf Avantgarde - Kunstschaffende aus aller Welt bringen Theater, Tanz, Performances, Konzerte und Partys auf die Bühnen der ehemaligen Kranfabrik

Informationen zum Festival:

19. - 21. August 2022 - Hamburg Cruise Days

Hamburg Cruise Days und Hamburg Blue Port 2022

Das international beliebte maritime Event Hamburg Cruise Days findet 2022 statt. Der genaue Termin ist derzeit nicht bekannt. Dann heisst es wieder Kreuzfahrt-Feeling live mit drei Tagen voll maritimer Stimmung, sinnlichen Genüssen und Unterhaltung. Weitere Informationen

14. September 2022 - Kammermusikfreunde

100 Jahre Kammermusikfreunde in Hamburg

Wohl kein namhaftes Kammermusikensemble der Welt hat auf den Programmen der Hamburgischen Vereinigung von Freunden der Kammermusik je gefehlt. Die 1922 von Hamburger Kaufleuten gegründete und ehrenamtlich geführte Vereinigung zählt zu den traditionsreichsten privaten Musikveranstaltern. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums stehen ergänzen besondere Konzerthighlights das Abonnement-Programm, das einen Überblick über die gesamte Kammermusikliteratur und zugleich einen Querschnitt auch der weniger bekannten Werke des klassischen, romantischen und zeitgenössischen Repertoires bietet.

Wissenswertes zum Event:

22. Oktober 2022 - 14. März 2023 - In The Heart of Another Country

In The Heart of Another Country - Werke aus der Sharjah Art Foundation

In der Ausstellung in den Deichtorhallen steht zeitgenössische Kunst des Nahen und Mittleren Ostens seit den 1960er-Jahren im Fokus der Ausstellung "In The Heart of Another Country", die in Kooperation mit der Sharjah Art Foundation gezeigt wird. Erstmals wird damit im deutschsprachigen Raum die Gegenwartskunst aus dem arabischen Raum in einer umfassenden Ausstellung vorgestellt.

Wissenswertes zur Ausstellung:

21. - 24. September 2022 - Reeperbahn Festival

Reeperbahn Festival 2022

Reeperbahn Festival 2022Die Hauptbühne des Reeperbahn-Festivals (Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Christian Spahrbier)Vom 21. - 24. September 2022 wird es auf der Reeperbahn rockig. Zum Reeperbahn Festival kommen rund 300 Bands und Einzelkünstler auf die Hauptbühne am Spielbudenplatz, sowie in rund 70 Clubs, Bars und Theatern auf dem gesamten Kiez.

Vor allem weniger bekannte Gruppen und Einzelkünstler*innen haben in den zurückliegenden Jahren bei diesem Festival immer wieder für Aufsehen gesorgt und werden es sicherlich auch in diesem Jahr wieder tun. Auf diesen Newcomern liegt auch das musikalische Hauptaugenmerk des Reeperbahn Festivals, die sich in Hamburg oft zum ersten Mal dem deutschen Publikum und der europäischen Musikszene präsentieren. Locations wie Kellerclubs, Konzerthallen, Nightclubs, Bars, Theater, Table Dance Clubs, Kirchen, Schiffe und Museen machen die über 400 Konzerte zu einzigartigen Erlebnissen für die Festivalbesucher.

Die Konferenz des Reeperbahn Festivals ist eines der wichtigsten Branchentreffen der Musik- und digitalen Kreativwirtschaft in Europa. Über 3.000 internationale Medienvertreter und Professionals aus den Bereichen Musik, Media, Games, Mobile, IT-Design oder Marketing treffen sich bei Sessions, Networking Events, Meetings und Award-Verleihungen. Bei den Reeperbahn Festival Workshops geben Fachleute Einblicke in die Zukunft des digitalen Entertainments.

Wissenswertes zum Event:

  • Kontakt: Reeperbahn Festival, Neuer Pferdemarkt 1, 20359 Hamburg, Fon Festival +49 (0) 40-4317959-17, Fon Konferenz +49 (0) 40-4317959-0, Email contact(at)reeperbahnfestival.com
  • Tickets und Programm www.reeperbahnfestival.com

25. - 29. August 2021 - Hamburg Beer Week

Hamburg Beer Week 2021

Hamburg war im Mittelalter das Brauhaus des Nordens. Inzwischen hat sich die (Craft-) Bierkultur an der Elbe wieder bunt und vielfältig entwickelt. Über 30 spannende Brauereien, Brewpubs, Brauprojekte und Bierbars beleben die Tradition neu und interpretieren sie frisch und cool. Live zu erleben während der Hamburg Beer Week vom 25. - 29. August 2021. In der zweiten Ausgabe 2021 sind noch mehr teilnehmende Brauern, Locations, Veranstaltungen und Craftbeer-Highlights vertreten.

Die Hamburg Beer Week 2021 (HHBW) wird dezentral und pandemiegerecht überall in der Stadt veranstaltet. Flüssiger Stargast wird der "#HHBW21 Collaboration-Sud" sein, ein gemeinschaftlich von 17 Hamburger Brauereien gebrautes Bier.

Zu den über 30 teilnehmenden Locations zählen sowohl moderne Klassiker der Hamburger Gastronomiekultur als auch Neuankömmlinge, handfeste Bars, moderne Pubs und innovative Taproom-Konzepte. Eröffnet wird das Spektakel mit einer ganz besonderen Bootsfahrt, der Brewers Cruise.

Informationen zum Programm unter www.beerweek.hamburg