womos.info empfiehlt: Maasholm / Schlei
Hier gibt es die besten Fischbrötchen ...
womos.info empfiehlt: Cuxhaven
Mit Blick auf die Elbmündung ...
womos.info empfiehlt: Langballigau
Historische Wanderung an der Flensburger Förde ...
womos.info empfiehlt: La Plage de Beauduc
Sehenswerter Strandabschnitt in Südfrankreich (leider keine Womos mehr erlaubt) ...
womos.info empfiehlt: Großenbrode
Stellplatz Reise - netter Platz, verkehrsgünstig gelegen ...
womos.info empfiehlt: Tankumsee / Gifhorn
Schöner Campingplatz am See mit vielen Freizeitmöglichkeiten ...

Straubing kennenlernen – Stadt- und Themenführungen durch die Herzogstadt Straubing

Straubing1Kunstvolle Grabkreuze auf dem Friedhof St. Peter in Straubing, der zu den bedeutendsten Friedhofsanlagen im deutschen Sprachraum zählt. (Foto: © Amt für Tourismus Straubing)Die Herzogstadt Straubing kann auf eine 2000 Jahre alte Stadtgeschichte zurückblicken, Spuren menschlicher Siedlungen, die hier gefunden wurden, reichen sogar 8000 Jahre zurück. 200 Jahre vor Christus siedelten Kelten in Straubing, danach kamen Römer und die frühen Bayern. Im Gäubodenmuseum sind viele dieser Zeugnisse ausgestellt – von goldenen Münzen über römische Rüstungen bis hin zu bajuwarischem Schmuck.

Aber in auch Stadt- und Themenführungen können geschichtlich interessierte Urlauber die Stadt kennenlernen. Mehrmals wöchentlich werden Klassiker wie „Straubing zum Kennenlernen“ oder „Über den Dächern von Straubing“ angeboten. Dazu kommen mehrere Themenführungen.

Ich künd‘ Euch Zeit und Stund - Der Gästeführer schlüpft in die Rolle des letzten Türmers, der viel Interessantes zu erzählen weiß. Der gotische Stadtturm, das Wahrzeichen Straubings, hat 2016 seinen 700. Geburtstag gefeiert.

Friedhof St. Peter - Basilika und Kapellen – Diese Führung ist ein Pflichttermin für alle, die alte Friedhöfe lieben. Es geht zum Friedhof St. Peter mit seiner Basilika und Kapellen. Der Friedhof ist einer der ältesten und schönsten seiner Art in Deutschland. Verwitterte Grabsteine, ein alter Baumbestand und zauberhafte Lichtstimmungen schaffen eine melancholisch-romantische Atmosphäre. Der historische Friedhof St. Peter mit der romanischen Basilika, der Gedenkkapelle für Agnes Bernauer und der Totentanzkapelle gewährt vielfältige Einblicke in die Geschichte Straubings und seiner Bürger.

Die Grabdenkmäler der Basilika St. Jakob - Die Basilika St. Jakob war nicht nur Stiftskirche und ist bis heute ein geistliches Zentrum der Stadt. Sie war jahrhundertelang auch Grablege von Adligen, Geistlichen und Bürgern. Ihre Grabdenkmäler erzählen von Glauben und Kunst, Stadtgeschichte und Totengedenken.

Spaziergang mit Herzogin Margarete - Eine weitere Führung widmet sich der mittelalterlichen Glanzzeit Straubings. Mit Herzogin Margarete, der Gattin Herzog Albrechts I. von Bayern-Straubing-Holland, geht es auf einen Spaziergang durch das spätmittelalterliche Straubing, unter anderem zum Herzogsschloss und in den gotischen Spitalsaal. Zum Abschluss eine damals neuartige Speise: Kabeljau mit einem Glas Weißwein.

Mit dem Fahrrad entlang der Donau – Diese Führung gibt die Möglichkeit, verschiedene Schauplätze der Straubinger und bayerischen Geschichte per Rad zu erkunden, unter anderem St. Peter, die Gstütt-Insel und die Wallfahrtskirche Sossau.

Informationen zu allen Stadtführungen finden Interessierte auf der Internetseite der Stadt Straubing unter www.straubing.de (Rubrik: Tourismus / Straubing erleben)