womos.info empfiehlt: Maasholm / Schlei
Hier gibt es die besten Fischbrötchen ...
womos.info empfiehlt: Cuxhaven
Mit Blick auf die Elbmündung ...
womos.info empfiehlt: Langballigau
Historische Wanderung an der Flensburger Förde ...
womos.info empfiehlt: La Plage de Beauduc
Sehenswerter Strandabschnitt in Südfrankreich (leider keine Womos mehr erlaubt) ...
womos.info empfiehlt: Großenbrode
Stellplatz Reise - netter Platz, verkehrsgünstig gelegen ...
womos.info empfiehlt: Tankumsee / Gifhorn
Schöner Campingplatz am See mit vielen Freizeitmöglichkeiten ...

Potsdamer Winteroper 2019 in der Friedenskirche: Lazarus - Lonely Child von Franz Schubert und Claude Vivier

Potsdamer Winteroper in der FriedenskircheDie Friedenskirche in Potsdam (Foto: Potsdamer Winteroper)Seit 2005 produzieren die Kammerakademie Potsdam und das Hans Otto Theater gemeinsam die Potsdamer Winteroper und nutzen seit 2013 die Friedenskirche als Aufführungsstätte. Sie ist besonders geeignet, musikdramatische Werke mit biblischen Stoffen, auch in großer Besetzung, auf ungewöhnliche Weise neu zu erschließen. Ab 2020 wird die Potsdamer Winteroper wieder an ihrem ursprünglichen Veranstaltungsort, dem Schlosstheater im Neuen Palais, aufgeführt.

Die Premiere von "Lazarus - Lonely Child" findet am 22. November 2019 in der Friedenskirche statt. Auf dem Programm steht ein musikalischer Dialog zweier jung verstorbener Komponisten - Franz Schubert und Claude Vivier. Franz Schuberts Fragment „Lazarus“ wird verschmolzen mit Claude Viviers „Lonely Child“ für Sopran und Kammerorchester aus dem Jahr 1980. Vereint werden die beiden Klangwelten durch die Frage nach der Unendlichkeit. Die biblische Geschichte von der Auferweckung des Lazarus steht im Evangelium des Johannes. Schubert griff auf das dreiaktige Libretto „Lazarus oder Die Feier der Auferstehung“ des Hallenser Theologen A. H. Niemeyer zurück. Schuberts Lazarus stirbt im christlichen Glauben an ewiges Leben und an die Auferstehung. Während des feierlichen Begräbnisses bricht die Komposition ab.

Der britische Dirigent und Cembalist Trevor Pinnock übernimmt die Musikalische Leitung der aktuellen Winteroper. Pinnock, vor allem bekannt durch zahlreiche Aufnahmen mit seinem 1973 gegründeten Ensemble „The English Concert”, ist ein langjähriger künstlerischer Partner der KAP, und die Aufführung von Schuberts „Lazarus“ war ein lang gehegter Wunsch. Regie führt der junge britische Regisseur Frederic Wake-Walker, der bereits erfolgreich an renommierten Opernhäusern wie Glyndebourne, Straßburg und der Mailander Scala arbeitete.

Zum Orchester: Die Kammerakademie Potsdam (KAP) – das Orchester der Landeshauptstadt Potsdam und Hausorchester des Nikolaisaals – begeistert durch höchste künstlerische Qualität ebenso wie durch außergewöhnliche Spielfreude und historisch informierte und zeitgemäße Interpretationen. Musikalisch vielseitig, offen für Neues und mit einem lebendigen Musizierstil bietet die KAP ein breit gefächertes Programm an: Neben ausgewählten Orchesterwerken, spannendem Solorepertoire, Kammermusik und Neuer Musik gibt es ein vielfältiges Spektrum an Angeboten für Kinder und Jugendliche. Seit der Saison 2010/2011 ist Antonello Manacorda künstlerischer Leiter und Chefdirigent. Vor ihm prägten Sergio Azzolini, Andrea Marcon und Michael Sanderling das Orchester.

Anfahrt & Kontakt

Evangelische Friedenskirche
Am Grünen Gitter 3
14469 Potsdam

kammerakademie-potsdam.de

Termine

22. November 2019, 19.00 Uhr (Premiere)
23. November 2019, 19.00 Uhr
26. November 2019, 19.00 Uhr
27. November 2019, 19.00 Uhr
29. November 2019, 19.00 Uhr
30. November 2019, 19.00 Uhr

Eintritt / Tickets

Tickets für 16,50 - 66,00 Euro bei Reservix.de: Zur Veranstaltungsreihe Potsdamer Winteroper 2019 (+)

Buchtipp für die Reiseplanung: