womos.info empfiehlt: Maasholm / Schlei
Hier gibt es die besten Fischbrötchen ...
womos.info empfiehlt: Cuxhaven
Mit Blick auf die Elbmündung ...
womos.info empfiehlt: Langballigau
Historische Wanderung an der Flensburger Förde ...
womos.info empfiehlt: La Plage de Beauduc
Sehenswerter Strandabschnitt in Südfrankreich (leider keine Womos mehr erlaubt) ...
womos.info empfiehlt: Großenbrode
Stellplatz Reise - netter Platz, verkehrsgünstig gelegen ...
womos.info empfiehlt: Tankumsee / Gifhorn
Schöner Campingplatz am See mit vielen Freizeitmöglichkeiten ...

Citytrip Dublin - Tourentipp für die Hauptstadt der Republik Irland mit viel Geschichte, Kultur und Musik

Citytrip Dublin - Tourentipp für die Hauptstadt der Republik IrlandDie Halfpenny Bridge über den River Liffey (Foto: Tobias Kommeter  / pixelio.de)Der Tourentipp Dublin führt in die Hauptstadt der Republik Irland, die auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. So ist der Citytrip Dublin ein Ausflug in die Geschichte, Kultur und Musik der grünen Insel. Bereits um 800 gründeten die Wikinger an einem Ort, der Dubh Linn (= Schwarzer Tümpel) genannt wurde, eine Siedlung, aus der das heutige Dublin hervorgegangen sein soll. Dublin gehörte seit dem 17. Jahrhundert zum Britischen Empire. Die Stadt wuchs schnell und profitierte von dieser Vereinigung: Sie wurde die zweitgrößte Stadt des Britischen Königreiches und die fünftgrößte in Europa. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Irland unabhängig und Dublin zur Hauptstadt der Republik Irland.

Der River Liffey teilt die Stadt Dublin in einen Nord- und einen Südteil, die sich stark voneinander unterscheiden. Geht man über die Halfpenny Bridge, die seit 1815 Nord und Süd verbindet, merkt man diese Unterschiede sofort. Im Norden befinden sich die Theater, der berühmte Prominentenfriedhof Glasnevin und der Hafen, im Süden gibt es Museen, Restaurants, das Regierungsviertel, die St. Patrick's Cathedral und das ehrwürdige Trinity College. Im südlichen Teil finden wir zudem die meisten Pubs und auch die meisten Kirchen.

Den Süden von Dublin erkundet man am besten auf der sogenannte Dubline, einem ausgewiesenen Weg, der zu den großen und kleinen Sehenswürdigkeiten der irischen Hauptstadt führt. Die Dubline bringt die Dublin-BesucherInnen zu den zahlreich verwinkelten Gassen des Temple Bar Viertels, das durchzogen ist von traditionellen Bars und Pubs, in denen beste irische Musik präsentiert wird. Auch Sehenswürdigkeiten, wie das Dublin Castle sowie das College Green mit der Old Library und dem tausend Jahre alten Book of Kells, das seit 2011 Weltdokumentenerbe ist, findet man im südlichen Teil Dublins. (Informationen zur Dubline im Internet: dubline.storymap.ie / www.visitdublin.com)

Weitere Informationen zu den Reisezielen Dublin und Irland finden Sie hier: